Schwimmkurse - Rettungsschwimmkurse - Schwimmtraining

... in den Übungsabenden

die während der Schulzeit (nicht in den Ferien!) stattfinden, bieten wir verschiedene Kurse an.
Bitte wählen Sie links aus dem Menü einen Unterpunkt aus.

Unsere Übungsleiter und Trainer arbeiten ehrenamtlich und erhalten für Ihre Tätigkeit im Regelbetrieb keine Aufwandsentschädigung. Über die Kursgebühren werden die notwendigen Sachaufwendungen und die Weiterbildung unserer Übungsleiter finanziert.

Wir bitten aber jetzt schon um Verständnis, dass wir nicht jedes Kursangebot zu jeder Zeit anbieten können.

Die Anzahl der Teilnehmer in den Kursen sind begrenzt. Wir behalten uns vor, DLRG-Mitglieder und Mitglieder der Schwimmvereine und Schwimmorganisationen im Gebiet von Stuttgart-Ost zu bevorzugen.

 
Bei weitere Fragen oder Anmeldungen wenden Sie sich bitte an unsere Leiterin Ausbildung und Einsatz mit Angabe des jeweiligen Schwimmbades (Leo-Vetter-Bad oder Schul- und Vereinsbad Stuttgart West).

 

Häufig gestellte Fragen zu Schwimm- und Rettungsschwimmabzeichen

Anmeldungen zu Lehrgängen

Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber (Nr.: 2018-0006)

Dieser Lehrgang hat bereits begonnen!

Voraussetzungen
  • Mindestalter 15, ärtzliche Tauglichkeit, Erste Hilfe Kurs nicht älter als 2 Jahre (Muss vor Lehrgangsbeginn eingereicht werden: kursanmeldung@stuttgart-ost.dlrg.de)
Inhalt
  • Rettungsschwimmen in Theorie und Praxis
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordnung der DLRG erworben werden:
  • 151 - Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze
  • 152 - Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
Veranstalter
Ortsgruppe Stuttgart-Ost
Fachbereich
Ausbildung
Veranstaltungsort
Schul- und Vereinsbad Stuttgart-West: Forststr. 17, 70176 Stuttgart
Leitung
Lena Schöllig
Referent(en)
Lena Schöllig Erik Berkner Jan Kugel Michael Lanzendörfer
Termin(e)
  • Do, 08.11.18 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 15.11.18 17:30 - 18:30 (, , )
  • Mo, 19.11. - So, 18.11.18 18:30 - 19:30 ( Leo-Vetter-Bad, Landhausstr. 192, 70188 Stuttgart)
  • Do, 22.11.18 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 29.11.18 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 06.12.18 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 13.12.18 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 20.12.18 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 10.01.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 17.01.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 24.01.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 31.01.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 07.02.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 14.02.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 21.02.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 28.02.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Mo, 11.03.19 18:30 - 19:30 (, , )
  • Do, 14.03.19 17:30 - 18:30 (, , )
  • Do, 21.03.19 17:30 - 18:30 (, , )
Teilnehmerzahl
Min: 5, Max: 15
Teilnehmerkreis
Eine Mitgliedschaft / Mitgliedschaft in einer bestimmten Gliederung ist nicht erforderlich
Gebühren
  • 60,00 Euro - Nicht DLRG Mitglieder
  • 20,00 Euro - DLRG Mitglieder
Sonstiges
Prüfungen: 400 m Schwimmen in höchstens 15 Minuten, davon 50 m Kraulschwimmen, 150 m Brustschwimmen und 200 m Schwimmen in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit, 300 m Schwimmen in Kleidung in höchstens 12 min, anschließend im Wasser entkleiden, Sprung aus 3 m Höhe, 25 m Streckentauchen, dreimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, zweimal kopfwärts und einmal fußwärts innerhalb von 3 Minuten, mit dreimaligem Heraufholen eines 5 kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 3 und 5 m), 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen in höchstens 1:30 Minuten, Fertigkeiten zur Vermeidung von Umklammerungen sowie zur Befreiung aus Halsumklammerung von hinten und Halswürgegriff von hinten, 50 m Schleppen inhöchstens 4 Minuten, beide Partner in Kleidung, je eine Hälfte der Strecke mit Kopf- oder Achsel- und einem Fesselschleppgriff (Standard-Fesselschleppgriff oder Seemannsgriff), Erste Hilfe nach Vorgabe DPO, Kombinierte Übung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist: 20 m Anschwimmen in Bauchlage Abtauchen auf 3-5 m Tiefe, Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen Lösen aus der Umklammerung durch einen Befreiungsgriff 25 m Schleppen Anlandbringen des Geretteten 3 Minuten Vorführen der Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW), Atmung und Blutkreislauf Gefahren am und im Wasser Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und Fremdrettung) Vermeidung von Umklammerungen Erste Hilfe Rechte und Pflichten bei Hilfeleistungen Rettungsgeräte Aufgaben und Tätigkeiten der DLRG,
Mitzubringen sind
Badesachen
Handtuch
Meldeschluss
So, 28.10.2018